So erreichen Sie uns

Kommunalbetriebe
Emmerich am Rhein

Blackweg 40

46446 Emmerich am Rhein
Tel 0 28 22 / 92 56-0
Fax 0 28 22 / 92 56-49
senden Sie uns eine E-Mail

Öffnungszeiten

Verwaltung:

Mo - Fr: 8.30 - 12.00 Uhr

Do: 14.00 - 18.00 Uhr

Sperrgut & Grünschnittannahme:

Mo - Fr: 10.00 - 18.00 Uhr

Sa: 9.00 - 14.00 Uhr

Gebührensätze

Bei den Abwassergebühren wird unterschieden zwischen Schmutzwassergebühren (berechnet nach cbm Frischwasserbezug) und Niederschlagswassergebühren (berechnet nach qm bebauter/befestigter Fläche).

Die Klärwerksgebühren berechnen sich nach der Wassermenge und der Schmutzfracht (gemessen in kg CSB je cbm), die dem Klärwerk zugeleitet werden. Während bei den Großeinleitern die Schmutzfrachtkonzentrationen individuell durch regelmäßige Beprobung ermittelt werden, wird bei den Haushalten und Kleinbetrieben nach Überprüfung durch Messungen im Jahre 2000 weiterhin eine durchschnittliche Konzentration von 0,85 kg CSB je cbm Schmutzwasser und 0,425 kg CSB je cbm Niederschlagswasser zugrunde gelegt.


Nach Neukalkulation der Gebührensätze hat der Rat der Stadt Emmerich am Rhein in seiner Sitzung am 14.12. 2010 für die Klärwerksgebühr für Haushalte und Kleinbetriebe folgende Sätze festgeschrieben:

ab 1.1.2011: für Schmutzwasser 1,01 €/cbm
  für Regenwasser 0,40 €/qm befestigte Fläche


Für die Inanspruchnahme des öffentlichen Kanalnetzes sind nach den Bestimmungen des KAG Kanalbenutzungsgebühren zu entrichten.

ab 1.1.2011: für Schmutzwasser 2,07 €/cbm
  für Regenwasser 0,65 €/qm befestigte Fläche


Zusammenfassung:

Zusammengefasst ergeben sich folgende Sätze für die Abwassergebühren

ab 1.1.2011: für Schmutzwasser 3,08 €/cbm
  für Regenwasser 1,05 €/qm befestigte Fläche

Bei den Abwassergebühren wird unterschieden zwischen Schmutzwassergebühren (berechnet nach cbm Frischwasserbezug) und Niederschlagswassergebühren (berechnet nach qm bebauter/befestigter Fläche).

Die Klärwerksgebühren berechnen sich nach der Wassermenge und der Schmutzfracht (gemessen in kg CSB), die dem Klärwerk zugeleitet werden. Während bei den Großeinleitern die Schmutzfrachtkonzentrationen individuell durch regelmäßige Beprobung ermittelt werden, wird bei den Haushalten und Kleinbetrieben nach Überprüfung durch Messungen im Jahre 2000 weiterhin eine durchschnittliche Konzentration von 0,85 kg CSB je cbm Schmutzwasser und 0,425 kg CSB je cbm Niederschlagswasser zugrunde gelegt.


Nach Neukalkulation der Gebührensätze hat der Rat der Stadt Emmerich am Rhein in seiner Sitzung am 13.12. 2016 für die Klärwerksgebühr für Haushalte und Kleinbetriebe folgende Sätze festgeschrieben:

ab 1.1.2017: für Schmutzwasser 1,27 €/cbm
  für Regenwasser 0,58 €/qm befestigte Fläche


Für die Inanspruchnahme des öffentlichen Kanalnetzes sind nach den Bestimmungen des KAG Kanalbenutzungsgebühren zu entrichten.

ab 1.1.2017: für Schmutzwasser 2,14 €/cbm
  für Regenwasser 0,71 €/qm befestigte Fläche


Zusammenfassung:

Zusammengefasst ergeben sich folgende Sätze für die Abwassergebühren

ab 1.1.2017: für Schmutzwasser 3,41 €/cbm
  für Regenwasser 1,29 €/qm befestigte Fläche